Muffin in seiner Familie. Cracker hat sich auch noch dazu geschummelt

Richtig Glück gehabt hat unser hübscher Colliebub Muffin mit der Wahl seiner neuen Lebensgefährtin. Bei Rebecca in Marburg hat er nicht nur ein tolles Zuhause mit herrlichen nahegelegenen Spaziermöglichkeiten gefunden, sondern vor allen Dingen einen ganz besonders liebvollen und kompetenten Menschen, der ihm genau den Rückhalt und die Anleitung geben kann, die er braucht um seine Fähigkeiten voll entfalten zu können.

Im Geschirr auf dem Weg nach Hause: hier ist der Bürgersteig zu Ende!  Die Jackpot-Belohnung an der Gartentüre: Casa!!!

Wir haben fleißig gearbeitet in Konstanz und Marburg in den vergangenen Wochen und Muffin hat sich wirklich Mühe gegeben, trotz der frühen und plötzlichen Hitze draußen. Noch sind die beiden ganz am Anfang ihres gemeinsamen Lebensweges, doch der Start war schon mal ein ganz arg positiver.

Die Hundehypnotiseurin: Resta!

Kontaktübungen im Wohnzimmer: Servus!

Dieser Blick sagt alles...

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an Regina, die mit Muffin schon ihren zweiten Patenhund für uns aufgezogen hat und die Grundlage gelegt hat, dass unser Collie umweltsicher und als großer Menschenfreund in die Ausbildung gehen konnte. Und ebenfalls ein ganz herzlicher Dank an Verena Schaube, der Züchterin von „Merlin-Muffin vom Bopparder Hamm“, die unheimlich engagiert in der Zucht von „Working Collies“ ist und Muffin’s Werdegang so interessiert mitverfolgt hat.

Bekki und Muffin wünschen wir das Allerallerbeste für ihre gemeinsame Zukunft!

Ersatzmama, best buddy und best Hundefrisöse der Pfalz: Ossy und Louise

Aus Kindern werden Leute... Das gilt nicht nur für unsere Hunde, die immer so unglaublich schnell heranwachsen und schwuppdiwupp auch schon wieder ausgebildet und bereit für einen neuen Lebensabschnitt sind. Louise, Tochter im Hause unserer "Pfälzer Zweigstelle" ist inzwischen auch eine erwachsene junge Dame geworden und mehr und mehr verantwortlich involviert in die Arbeit mit den Hunden. Kein Wunder, dass es da auch oft besonders weh tut, wenn ein Ausbildungskandidat die Führhundschule wieder verlassen muss. So erreicht mich eben die obige Nachricht zusammen mit diesen wunderschönen Bildern, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Alles Gute Orson-Ossy-Joshi für deinen Lebensweg, ich glaube du hast einen tollen Start bekommen. Danke Louise!

Ossy im Blütenmeer: Frühling 2018

Ossy in der Mitte seiner Freunde Paco und Finn

Lotte nach dem Welpentest im Koma auf Barbara's Schoß

Das ist nicht der Osterhase, sondern "Bernsteingucker Allerliebste Lotte", inzwischen sechs Wochen alt, heute ausgewählt und in drei Wochen dann am Bodensee zu bewundern. Huhuuuu....Welpenalarm in der Führhundschule! laughing

Nomen est omen: die (herz)allerliebste Lotte!

...und sie wurde hier schon sehnsüchtig erwartet. Nach wirklich langer Pause (Brio und Skipper sind jetzt auch schon wieder 11 und 10 Monate alt) wird es Zeit, dass wieder junges Blut unser Team verstärkt. Lotte’s Mama ist die Wurfschwester von unserer Tess, die als geliebte Führungskraft von Manu in Stuttgart einen super Job macht, und die hier immer Everbody’s Darling war.

Drum waren wir sehr gespannt und aufgeregt, als wir entdeckt haben, dass ihre Schwester Gwen Nachwuchs erwartet. Schon jetzt ein herzlicher Dank an Marita Bittmann, die unsere Anfrage nach einem Welpen gleich so positiv aufgenommen hat. Wir drücken die Daumen, dass die Welpen weiterhin so problemlos gedeihen, wie sie geboren wurden. Drei rothaarige Mädels und fünf Buben hat Gwen in der Nacht von Sonntag auf Montag auf die Welt gebracht, eine rundum prachtvolle Bande!

So bunt war die Ausbildungsriege bei Guide Dogs Grünberger schon lange nicht mehr. Neben den bewährten und geliebten Labrador-Allroundern haben wir derzeit zwei Großpudel und einen Collie im Training.

In der Warteschleife (Junghundtraining) gibt es zudem noch einen Flat-Coated-Retriever und einen Goldendoodle, die in den nächsten Monaten am Start sein werden. Das obere Bild zeigt die Truppe der Pfälzer Zweigstelle: Pudel Orson (auch Ozzi oder Joshi gerufen), Labrador Woody (derzeit noch im Junghundtraining, aber schnuppert immer schon ein wenig in die "richtige" Arbeit rein), Labrador Pablo (hat eben seine Abschlussprüfung mit Bravour bestanden und wird demnächst eingeschult) und Beauceron Finn (Oberboss, Familienhund und Wächter der Zweigstelle).

Auf dem unteren Bild das Bodensee-Ausbildungstrio Monkey (silberner Großpudel und Orsons Bruder), Merlin (black-tri Colliebub) und Labrador Cracker (klein aber oho, Spitzname "Little Trump" aufgrund seiner Lebensphilosophie "Cracker first!!!"). Darunter Flat Coated Retriever Sanyu vor der Kulisse des Konstanzer Seerheins und ganz unten noch ein Lockenwolf, der schwarze Goldendoodle Paco, sieht er nicht verwegen aus?