Sanyu 6 Wochen: kleiner Flattiewelpe

Und hier ist unsere zweite kleine Führhundhoffnung des Jahres 2017: Rubarons Never Say Never „Sanyu“ soll er heißen und in zwei Wochen von Nesselwang an den Bodensee umziehen. Auf ganz besonderen Wunsch seiner zukünftigen Patenfamilie, ließ sich Führhundschule nach längerer Pause doch wieder für einen kleinen Flat Coated Retriever Nachwuchs begeistern, und nach dem heutigen Welpentest hoffen wir, bei der Familie Klenk und den Rubarons Flat Coated Retrievern wirklich hoffnungsvollen Führhundnachwuchs bekommen zu können. Zuckersüß ist er, kuschelweich und super anschmiegsam, und wir freuen uns schon sehr darauf, ihn in unserer Truppe begrüßen zu dürfen.

Sanyu in den Armen seiner zukünftigen Patenmutter  Küsschen?

Ich hoffe alle zwei- und vierbeinigen Freunde der Führhundschule haben den Jahreswechsel ohne größeren Schreck überstanden und sehen nun optimistisch in ein erfolgreiches, lustiges, friedliches und harmonisches neues Jahr 2017.

Cracker, sechs Wochen nach dem Welpentest: aufgrund seiner überschwänglichen Begeisterung für den Menschen zum Testsieger gekürt!  Cracker, sieben Wochen beim Fotoshooting. Die Mütze war mal die der Fotografin...

Bei uns geht's jedenfalls schon mal äußerst lustvoll mit zwei reizenden neuen Führhundhoffnungen los. Welpenalarm zum Jahresanfang, und zwar gleich im Doppelpack. Den Anfang macht der gelbe Labradorjunge Lucky Blighter Heartbreaker Cracker, der damit nach Muffin und Biscuit unsere Keksgruppe vervollständigen wird. Ist er nicht schlichtweg zum Anbeißen? Cracker findet man ab nächster Woche am Bodensee, Kandidat Nummer Zwei kommt dann Ende Januar...

neugeborenes Pudelbaby reingeschmiegt in die weisse Wolle seiner Mutter...

Zum neuen Jahr würde ich Euch gerne wünschen

Es angehen zu können wie ein Neugeborenes

Unschuldig, rein und offen für alles

Mit allen Möglichkeiten, mit allen Chancen

Ohne Narben, ohne Bitterkeit

Ohne das Wissen um das Schuldhafte, Unreine und Friedlose in der Welt

Dass Ihr in Eurem kleinen, privaten Universum

Ein wenig Friede und Freude in der Einsamkeit und in der Zweisamkeit erleben dürft

Ein paar Chancen und Möglichkeiten ergreift

Und darin Euren Frieden findet

 

Euch allen Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Susanne Grünberger

Gruppenbild am Kaiserbrunnen an der Konstanzer Marktstätte

Traditionell fand das letzte Junghundetraining des Jahres wieder auf dem Konstanzer Weihnachtsmarkt statt. Eine bunte Truppe artiger Jungspunde hatten wir diesmal, mit (frisch rasiertem) Lockenwölfchen Monkey, dem dreifarbigen Colliebuben Muffin und der schokobraunen Biscuit wurde die restliche schwarz-gelbe Labbirunde optisch etwas aufgepeppt. Nach einer Runde Glühwein hat das Stillhalten immerhin auch so lange geklappt dass die Schulleitung ein einigermaßen unverwackeltes Bild schießen konnte.

Sarah kuschelt mit Monkey  ...und Lucy mit dem Muffin

Lasse mit Glühwein  und aus der Pfalz grüßt Nikolaus Timba

Levi und Anette: schon eine Art Liebespaar!

Levi Love Affair von Seidenstein und Anette aus Friedberg wollten mal festhalten, wieviel Spaß und Befriedigung so ein Führhund in seiner Arbeit und natürlich auch in seiner Freizeit erlebt. Herausgekommen (ein Dank an Andreas, den Filmemacher!) ist eine kleine Liebeserklärung an den Blindenführhund und an eine tolle Hund-Mensch-Partnerschaft. Eine wunderschöne Präsentation des Führhundalltags, so, wie wir uns den wünschen!

https://www.youtube.com/watch?v=W_6Zqog7ebg

 

Levi apportiert sein Dummy: Lebensfreude pur!