hoffnungsvolles neues Dreamteam: der rotblonde Labrador Gino und sein neues Frauchen Claudia

Jetzt sind sie am Start. Gino und Claudia beginnen ihr gemeinsames Leben. Für unseren allerbesten Ginolino sind die ersten Führübungen mit neuem Frauchen gar kein so ganz einfaches Unterfangen. Da er immer alles hundertprozent richtig machen möchte, setzt er sich selbst schnell mal unter Stress und traut sich dann nicht mehr so recht, die Führung zu übernehmen. Wie schön dann, eine erfahrene, einfühlsame und liebevolle neue Halterin zu haben, die Geduld hat und ihn super unterstützt, dann stellen sich auch schnell die Fortschritte ein, etwa heute beim ersten Lauf durch die Konstanzer Innenstadt.

Erste Zwiegespräche im Konstanzer Lorettowald

Stimmungsbild im Herbstwald

Wir nehmen uns gerade in den ersten Tagen der Einschulung auch viel Zeit für Spaziergänge im herbstlichen Lorettowald mit Kontaktübungen, Entspannung und Spielen mit Collie Muffin, der bei den Geschirreinheiten fleißig als extra Begleitperson mitläuft und schon mal schaut, wie das alles so läuft.

Gino und Muffin, Labbi und Collie und Schulkameraden

Heute Nachmittag stand dann ein Besuch bei Gino’s Patenmama an. Susanne hatte auch Gino, ihren sechsten Patenhund wieder so prima durchs erste Lebensjahr geführt und auf seine Aufgabe vorbereitet, dass die Ausbildung eine reine Freude war. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön, du weißt wie sehr ich Eure Mitarbeit schätze! Mit auf dem „Erinnerungsphoto“ ist auch Flat Coated Retriever Jungspund Sanyu, der sich hoffentlich vorgenommen hat, einmal in Gino’s Fußstapfen zu treten.

Erinnerungsphoto mit Junghundetrainerin, Führhundhalterin, Führhund und Nachwuchs

Wir wünschen Gino und Claudia das Allerbeste für ihre gemeinsame Zukunft und eine lange glückliche gemeinsame Zeit zusammen!