Unser Schokokeks: eine sehr schöne Labradorhündin!

Am letzten Wochenende haben wir uns entschieden, unsere braune Labradorhündin Biscuit in eine andere Lebensaufgabe zu entlassen. Um als Führhund freudig, souverän und sicher zu arbeiten müssen eben schon eine ganze Reihe von Voraussetzungen und Wesenseigenschaften in Kombination gegeben sein. Biscuit ist eine dominante und wesensstarke Hündin, die sich sehr stark an ihren Menschen bindet, aber auch eine klare Führung und Ansage benötigt, um nicht ihren eigenen Interessen den Vorzug zu geben. Im Laufe der letzten Wochen haben wir doch zunehmend den Eindruck bekommen, dass das für einen blinden Menschen eventuell schwierig werden könnte. Einen Hund mit vielen guten Qualitäten aus dem Ausbildungsprogramm zu nehmen ist immer bitter und auch ein großer Verlust. Doch wir haben hohe Erwartungen an unsere Hunde und es ist uns ein großes Anliegen, dass Hund und Mensch dann später auch zusammen passen und ein gutes Team bilden. Darum sind wir sehr froh, dass Biscuit nun bei Hannes, einem guten Bekannten unserer „Pfälzer Zweigstelle“ ein neues Zuhause gefunden hat. Hier wird sie ihren sportlichen Ambitionen nachgehen können und mit ihrer großen Anhänglichkeit hoffentlich viel Freude machen. Alles Gute für die gemeinsame Zukunft den Beiden!

Abschiedsspaziergang mit den beiden Mitstudenten: Biscuit zwischen Collie Muffin und Labbi Gino