Können diese Augen lügen?

Dieses Baby wurde -in Coronazeiten- diesmal nicht via Züchterbesuch und Welpentest ausgewählt, sondern mittel WhatsApp-Bildern und Beschreibung durch die Züchterin, primär also via Facecontrol und Bauchgefühl...  Was nicht sonderlich schwer fiel, als ich dieses Photo erhielt, da können sogar hartgesottene, langjährige Hundetrainer nicht widerstehen.... Welcome soon in unserer Riege, kleine Tia (Adda aus dem Becherfeld), ich glaube du bist goldrichtig!

blondes Baby schläft den Schlaf der Unschuldigen...

Tia schläft auf dem Rücken und streckt beim Aufwachen erst mal ordentlich alle Beinchen in die Luft

Führhundausbildung in Zeiten von Corona hat Schwierigkeiten und Tücken wie in den meisten anderen Berufen auch. Diese Frühlingswochen bescheren uns aber auch traumhafte Tage in unglaublichem Licht und reizende Hunde, die uns trotz allem einen Alltag geben und dafür sorgen dass das "social distancing" seine Grenzen hat! Wir wünschen Euch Frohe Ostern! Bleibt alle gesund!!!

Der hübsche Flynn vor einem Blumenmeer im Konstanzer Stadtgarten

weiß, lockig, kulleräugig: Barnaby  Steifftier par excellence: die kleine Blondine Brioni

Zum neuen Jahr tauchen auch gleich die neuen Babies auf: der weiße Pudelbub Barnaby verstärkt nach Sherlock die Kommissarriege in der Pfalz und die kleine Labradorblondine Brioni ist eben an den Bodensee gezogen. Beide Welpen sind eng verwandt mit Hunden, die schon erfolgreich als Blindenführhund unserer Schule arbeiten, drum haben wir natürlich große Erwartungen an die zwei Nachwuchskünstler. Barnaby ist Halbbruder zu Monkey, Joshi und Levy, Brioni ist die Schwester zu Lasse, der ebenfalls einen tollen Job als Blindenführer leistet. Außerdem ist der Kuschelknuddelfaktor der Beiden wieder mal kaum zu toppen, Steifftier lässt grüßen... wink

Baxter, Bennett, Meghan, Hamlet, allesammen Herzenshunde die wunderbare Führhunde wurden

Wir schauen zurück und wir schauen nach vorne…

So viele so reizende Hundepersönlichkeiten kennen zu lernen, zu begleiten und formen zu dürfen erfüllt uns mit Dankbarkeit.

Wir wollen alles geben um auch im nächsten Jahr wieder ein paar solcher Herzenskinder zu glücklichen Führhunden werden zu lassen!

Frohe Weihnachten und die besten Wünsche zum neuen Jahr 2020!



Zum Jahresende hin sind wir nochmal richtig fleißig und bringen drei unserer BraveHearts fast gleichzeitig an den Mann bzw. an die Frau. Hier sind drei tolle neue Teams am Zusammenwachsen: der gelbe Simba hat ein großes Erbe angetreten und wird in Zukunft als Nachfolger von Frazer an Thorsten’s Seite in Stuttgart unterwegs sein. Der schwarze Camino zieht in Nessie’s Fußstapfen und wohnt nun gemeinsam mit ihr bei Bea und ihrer Familie in Biebesheim am Rhein. Und das einzige Mädel im Welpenrudel, die Blondine Wilma ist zu Karin nach Heidelberg gezogen, wo sie schon sehnsüchtig erwartet worden war. So schnell sind sie wieder groß geworden, unsere Labrador x Golden Retriever Cross Welpen, sehr zügig und beständig haben sie ihre Ausbildung durchlaufen und auch in den Einschulungen zeigen sie sich von einer ganz fürsorglichen und arbeitsfreudigen Seite. Stolz sein darf aber nicht nur die Züchterin, sondern auch die Patenfamilien, die wieder einen tollen Job geleistet haben und unsere BraveHearts prima auf ihren Job vorbereitet haben. Hier im Bild Susanne mit Bea und Camino sowie Camino’s Nachfolger Anton und Wilma mit ihren Pateneltern Nikola und Marcus.

Thorsten und Simba, so ein nettes Team!  Simba zeigt Thorsten die Ampel

Bea und Camino strahlen in die Kamera  Banca! Hier kannst du dich setzen!

Wilma hat bei Karin schon das Sofa erobert...  Apportierspiel: für alle BraveHearts das Größte!

Familienfoto mit alten und neuen Müttern: Anton, Susanne, Camino, Bea

Abschiedsfoto mit Pateneltern: Wilma zwischen Nikola und Marcus  Wilma und ihre